Das war der Radio PSR Familienspaß mit uns

Wie bereits hier im Blog angekündigt waren wir am Samstag beim Radio PSR Familienspaß. Nachdem Peter und Tina am Vormittag unseren Stand betreut hatten, wurden sie am Nachmittag von Steffi, Kalle und Birk abgelöst. Ganz am Rande der Halle, wo die umherfliegenden Pfeile niemanden gefährlich werden konnten, durften sich die Besucher im Bogenschießen üben.

Unsere Standbetreuer sind schon seit vielen Jahren im Bogensport dabei (Steffi, Birk und Peter haben sogar einen Trainerschein), sodass sie schnell vermitteln konnten, was man wissen muss, um mit dem ersten Pfeil wenigstens die Scheibe zu treffen. Damit kleine Fehlhaltungen nicht gleich mit blauen Flecken “belohnt” wurden, bekam jeder Besucher erst einmal einen Armschutz.

Beim ersten Pfeil gab es meist noch eine kleine Unterstützung…

… bis dann vor allem die größeren auch einmal ganz alleine schießen durften.

Selbst die kleinsten durften sich mal ausprobieren:

Mehr Fotos gibt es in unserem Google+Album (ja, wir Chembows sind jetzt auch dort vertreten und sobald wir über die Experimentierphase hinaus sind, berichten wir hier natürlich auch mehr dazu).

Wer gestern Lust auf das Bogenschießen als Sport bekommen hat, empfehlen wir unseren Einsteigerkurs Anfang Dezember.

Nachwuchs im Bogensport

Die meisten Schützen erinnern sich daran, wie sie als Kind mit einem “selbstgebauten Bogen” (Stock mit einer Schnur) durch fremde “Gefilde” (die nächste Baumgruppe) gezogen sind, “Rehe” (Bäume) erlegt und gefährliche “Räuber” (auch Bäume) vertrieben haben. Zum “richtgen Bogenschießen” (im Verein) sind die meisten durch einen Schießstand bei einem Volksfest, einen Workshop oder Bekannte gekommen.

Einige Kinder und Jugendliche finden aber auch schon sehr früh den Weg in einen Verein, zum Beispiel weil schon jemand aus der Familie dort ist, weil sie nach einem neuen Robin-Hood-Film keinen anderen Sport mehr machen wollten oder weil sie in der Zeitung über ein lokales Turnier gelesen haben – ja, Bogensport gibt es auch “in echt”. Wir haben sehr viele junge Schützen im Turnier, die sich den Herausforderungen des Parcours stellen.

Im Erfolg könnnen sich viele dabei mit den Erwachsenen messen (auch wenn sie meist von kürzeren Distanzen schießen dürfen).

Um es dennoch fair zu gestalten, werden Kinder und Jugendliche in den U-Klassen (unter…) gewertet: U12, U14 und U17 (die älteren Schützen ab 45 und 55 Jahren werden übrigens auch einzeln in Ü-Klassen gezählt). Aber bitte nicht unterschätzen: auch hier reden wir dann von Deutschen Meistern!

Übrigens: Wir vom BSV Chemnitz Rabenstein bieten in unregelmäßigen Abständen Einsteigerkurse an, damit sich Kinder, Jugendliche, aber auch Erwachsene einmal ausprobieren können. Der nächste startet am 01. Oktober – also schnell bei Monika Haberkorn anmelden.

Training während der Sommerferien

Hallo liebe Kids, liebe Eltern,

in der Zeit vom 01.08. bis 22.08.2011 findet kein Training der Trainingsgruppen Kinder (Montag) und Jugendliche (Freitag) statt. Das erste Training nach den Ferien ist wieder am 26.08.2011, wie gewohnt um 16.30 Uhr auf unserem Platz Kreisigstraße / Röhrsdorfer Straße.

Gern begrüßen wir Euch und Eure Eltern als Gäste zur Deutschen Meisterschaft 3D, die am Wochenende vom 20./21.08.2011 an der Burg Rabenstein durchgeführt wird. Bei Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung.

Wir wünschen Euch für die Sommerferien alles Gute, viel Erholung. Ab dem neuen Trainingsabschnitt bereiten wir uns dann gemeinsam auf die Hallensaison und somit auch auf den Wettkampfbetrieb vor.

Liebe Grüße
Monika Haberkorn (Trainerin),
Steffi Augustin (Trainerin) und
Peter Haberkorn (Jugendwart des BSC Chemnitz Rabenstein)

Beginn der Freiluftsaison

Hallo liebe Mitglieder,

wie sich mittlerweile herumgesprochen hat, ist unsere Wintersaison zu Ende gegangen. Wir haben die Möglichkeit geschaffen, ab Montag den 04.04.2011 auf unserem neuen Platz Kreisigstraße – Ecke Röhrsdorfer Straße in die Freiluftsaison zu starten. Gestellt wurden insgesamt 12 Scheiben auf die Entfernungen:

  • 3 Scheiben à 20m,
  • 3 Scheiben à 30m,
  • 3 Scheiben à 40m,
  • 3 Scheiben à 50m.

Hier sollte also für alle genügend Platz zum trainieren sein. Der Eingang zum Platz geht von der Röhrsdorfer Straße aus – dort wo sich jetzt noch als Tor der Bauzaun befindet. Als Parkmöglichkeit kommt die Fläche entlang der Kreisigstraße in Frage, bitte nicht den Parkplatz Friedhof benutzen.

Trainingszeiten bleiben erst einmal wie gehabt:

  • Montag, 16.30 Uhr – 20.00 Uhr: Kinder und Erwachsene
  • Mittwoch, 16.30 Uhr – 20.00 Uhr: Erwachsene
  • Freitag, 16.30 Uhr – 20.00 Uhr: Kinder, Jugendliche + Erwachsene

Für weitere Fragen stehen wir Euch gern zur Verfügung

Monika Haberkorn